Zum Hauptinhalt springen
FHEDEEN
Infomaterial anfordern

Bachelor Flyer Master Flyer

Kontakt

Sekretariat Angewandte Informatik
Tel.: 0361 6700-642
Fax: 0361 6700-643 sekretariat-ai@fh-erfurt.de

Besucheranschrift:

Fachhochschule Erfurt
Fakultät Gebäudetechnik und Informatik
Fachrichtung Angewandte Informatik
Altonaer Straße 25
99085 Erfurt

Aktuelle Projektarbeiten

vaDynamics - Multi-Use(r) Home-Entertainment System

S. Drehmann, S. Sachse, N. Werner

DM3, Thema "Future Interfaces"

Multiviewer-Modus mit individueller Virtual Surround Sound Einstellung

Kommunikation über holografische Interfaces

Steuerung der Ausbreitung der Schallwellen durch Wellenfeldsynthese

Die steigende Nachfrage nach stereoskopischen Displays und verbesserter Surround Technik trieb die Entwicklung solcher Technologien in den vergangenen Jahren stark an. Mit Beginn der Produktion von Kinofilmen in 3D stieg das Bedürfnis nach dreidimensionalen Inhalten auch im Heimbereich an. Viele stereoskopische Fernsehgeräte bedürfen noch zusätzlicher Technik, wie das Verwenden einer 3D-Brille. Andere Fernsehgeräte besitzen ein eingeschränktes Sichtfeld. Auch im Audio-Bereich werden Entwicklungen angestrebt, die sich von dem aktuellen 5.1 Dolby Surround System distanzieren. Die im Folgenden dargestellte Vision eines auditiven und visuellen Home-Entertainment Systems ermöglicht die Verwendung dieser Technologien ohne jegliche Einschränkung. Es beinhaltet die uneingeschränkten Funktionalitäten eines Computers, TV-Systems, sowie Telefons.

Die Vision stellt die multimediale Interaktion mit einem Home-Entertainment System basierend auf den stereoskopischen Technologien in den Vordergrund. Besonderheit des Systems liegt in der Unterstützung multimedialer Inhalte. Damit wird unter anderem ermöglicht, dass eine simultane Darstellung unterschiedlichster Inhalte (Browsen im Internet, Spiele, Fernsehen) für die Anwender erfolgen kann.

Durch die Verwendung der Wellenfeldsynthese kann in Kombination mit der stereoskopischen Bildübertragung die Wahrnehmung des räumlichen Hörens individuell an den Nutzer angepasst und verstärkt werden. Störgeräusche werden dabei durch Antischall ausgelöscht. Die umliegenden Geräusche werden somit kaum wahrnehmbar.

Holografie
Für die Steuerung des Entertainment-Systems, unabhängig von den Räumlichkeiten, können virtuelle Interfaces aufgerufen werden. Über diese Interfaces, welche auf der Hologramm-Technologie basieren, können einzelne Geräte gesteuert bzw. deren Inhalte aufgerufen werden. Das häusliche Telefon wird durch ein entsprechendes Interface ersetzt, so ist es beispielsweise möglich, an jedem Ort in der Wohnung automatisch Telefongespräche zu empfangen und zu beantworten. Auch für die virtuellen Interfaces wird auf die Wellenfeldsynthese zurückgegriffen. Der Schall breitet sich nicht im ganzen Raum aus, sondern nur in einen vom Nutzer festgelegten Bereich. Das System wird ausschließlich über Gesten und virtuelle Tastatureingaben angesprochen. Somit entfallen sämtliche ferngesteuerten Systeme.

Video von vaDynamics in der Mediengalerie: http://www.ai.fh-erfurt.de/mediengalerie/displayimage.php?pid=76#top_display_media