Zum Hauptinhalt springen
FHEDEEN
Infomaterial anfordern

Bachelor Flyer Master Flyer

Kontakt

Sekretariat Angewandte Informatik
Tel.: 0361 / 6700-5510 sekretariat-ai@fh-erfurt.de

Besucheranschrift:

Fachhochschule Erfurt
Fakultät Gebäudetechnik und Informatik
Fachrichtung Angewandte Informatik
Altonaer Straße 25
99085 Erfurt

Innovative Mixed Reality-Konzepte und - Technologien für den studentischen Alltag

Zunehmend wird das Thema der Virtualisierung ein Thema in unserer Gesellschaft. Egal ob im Unternehmensbereich, Entertainmentbereich oder im Bereich der Lehre. Technologien, welche bei der Virtualisierung von hoher Wichtigkeit sind, sind Mixed, Augmented und Virtual Reality. Vor allem potenzielle Mixed Reality Anwendungen werden in der Zukunft einen wichtigen Teil bei der Virtualisierung haben.

In dieser vorliegenden Arbeit werden die Auswirkungen und potenziellen Einflüsse von virtualisierten Funktionen innerhalb einer Mixed Reality Anwendung auf den Alltag eines Vollzeitstudenten untersucht. Das Ziel dabei ist herauszufinden, ob durch die virtualisierten Funktionen überhaupt solche Auswirkungen und Einflüsse entstehen, und falls ja, welche. Zusätzlich dazu soll untersucht werden, ob dabei Thematiken auffallen, welche bei der zukünftigen Entwicklung von Mixed Reality Anwendungen beachtet werden sollten.

Um diese Thematik zu untersuchen, wird wegen technischen Gegebenheiten eine Virtual Reality Simulation einer Mixed Reality Anwendung verwendet, welche auf der Oculus Quest 2 umgesetzt wird. Dieser Prototyp enthält Funktionalitäten wie das Oculus Passthrough und Handtracking, um eine echte Mixed Reality Anwendung zu simulieren. In diesem Prototyp werden ausgewählte Funktionen aus der Realität virtualisiert und implementiert. Dieser Prototyp kann nun verwendet werden, um die Auswirkungen und Einflüsse der virtualisierten Funktionen und der gesamten Mixed Reality Anwendung zu untersuchen.

Die Ergebnisse aus dem Prototyp zeigen eine deutliche Auswirkung auf den Alltag des Benutzers.

Dies zeigt sich primär darin, dass verschiedene Funktionen nicht nur schneller und einfacher, sondern auch übersichtlicher gestaltet bzw. ausgeführt werden können. Beispiele dafür sind die Interaktion mit Lichtschalter und Heizung. Andere Funktionen erlauben es Onlinekommunikationen wie eine Lehrveranstaltung zu verbessern indem von einer 2D Oberfläche zu einem 3D Raum gewechselt wird.

Neben diesen positiven Auswirkungen gibt es jedoch auch negative Auswirkungen, vor allem im Bereich ECommerce. In welchem durch die Mixed Reality Anwendung ein noch einfacherer Zugriff auf das private Leben gewährt wird.

Eine aufgefallene Problematik bei der Auswertung ist, dass eine Unklarheit besteht, welche

Funktionen und wie viele Funktionen in echten Mixed Reality Anwendungen umgesetzt werden sollen.

Weitere Forschungen in diesem Bereich könnten auf diese Thematik gerichtet sein

Virtualization is becoming an increasingly important topic in our society. Whether in the corporate sector, entertainment sector or in the field of teaching. Technologies that are of great importance in virtualization are mixed, augmented, and virtual reality. In particular, mixed reality applications will play an important part in virtualization in the future.

In this thesis, the effects, and potential influences of virtualized functions within a mixed reality application on the everyday life of a full-time student are examined. The aim is to find out whether such effects and influences arise at all from the virtualized functions, and if so, which ones. In addition, it should be examined whether there are any issues that should be considered in the future development of mixed reality applications.

To investigate this topic, a virtual reality simulation of a mixed reality application is used due to technical conditions, which is implemented on the Oculus Quest 2. This prototype includes

functionalities such as Oculus passthrough and hand tracking to simulate a true mixed reality

application. In this prototype, selected functions from reality are virtualized and mplemented. This prototype can now be used to investigate the effects and influences of the virtualized functions and the entire Mixed Reality application.

The results from the prototype show a clear impact on the user's life. This is primarily reflected in the fact that various functions can not only be designed and executed more quickly and easily, but also more clearly. Examples of this are the interaction with light switches and heating. Other features allow online communications such as a lecture to be enhanced by switching from a 2D surface to a 3D space. In addition to these positive effects, however, there are also negative effects, especially in ecommerce. In which the mixed reality application grants even easier access to private life.

A problem that was noticed during the evaluation is that there is a lack of clarity about which functions and how many functions should be implemented in real Mixed Reality applications. Further research in this area could address this issue